Präventionsmedizin

Stärkung des Immunsystems besonders in Coronazeiten wichtig!

Hochdosistherapie mit Vitamin D

Vitamin D ist eigentlich als Hormon anzusehen und wird vom Körper mithilfe von Sonnenlicht selbst erzeugt.
Als Mitteleuropäer reicht das Sonnenlicht nicht aus da ab dem 42.Breitengrad (Barcelona) die Sonneneinstrahlung zu gering ist.
Ein ausreichender Vitamin D-Spiegel stärkt das Immunsystem und stabilisiert den Blutzucker nicht nur durch Anregung der Insulinproduktion, sondern auch durch Erhöhung der Insulinempfindlichkeit der Zellen. Fällt der Spiegel unter 10 ng/ml, sollte in jedem Fall eine Therapie erfolgen. Daher wird vor jeder Therapie der Vitamin D3-Spiegel im Blut bestimmt.
Vitamin D ist auch die einfachste und beste Vorbeugung gegen Osteoporose da es die Calciumaufnahme verbessert. 

Infusionstherapie mit:

Für eine gesunde Insulinproduktion benötigt der menschliche Körper Zink. Es wirkt aber auch bei vermehrter Behaarung indem es die 5-Alphareduktase hemmt, ein Enzym, das die Umwandlung von Testosteron in das starke Dehydrotestosteron (=DHT) fördert. DHT führt zur übermäßigen Körperbehaarung (=Hirsutismus) und im Weiteren auch zum Haarausfall ( = Alopezie) und zur Glatzenbildung. Da viele Patientinnen mit PCOS über vermehrte Körperbehaarung aber auch Kopfhaarverlust klagen, ist eine zusätzliche Zinkeinnahme bei dieser PCOS-Symptomatik zu empfehlen. Auch Akne kann geheilt werden.

Magnesium                         

Magnesium hat viele Aufgaben im menschlichen Körper, es ist vor allem krampflösend und schützt vor den Auswirkungen eines erhöhten Blutzuckers (z.B. schützt es die Herzkranzgefäße). Es hat auch einen modulierenden Einfluss auf die Insulinausschüttung bzw. den Blutzucker.

Vitamin B6 ist ein Schutzvitamin gegen die Auswirkungen eines hohen Blutzuckerspiegels im Körper (z.B. Nervenschäden) – auch für die Insulinbildung ist es wichtig.

Vitamin C                         

Vitamin C ist ein wichtiges Antistressvitamin – bei Mangel ist die Cortisolausschüttung aus der Nebenniere erhöht. Die Aufnahme von Vitamin C in die Zelle wird durch Insulin gefördert. Bei Diabetikern zeigt sich oft ein chronischer Vitamin C Mangel.

Alpha-Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure und ein wichtiger Oxidationsschutz (gegen freie Radikale), weiters kann sie den Blutzucker durch Verstärkung der Insulinwirkung senken.

Eisen ist für den Zellstoffwechsel und ein funktionierendes Immunsystem besonders wichtig. Der Eisenspiegel kann bei Mangel durch eine Ferritininfusion (=Speichereisen) in kurzer Zeit optimiert werden.

Bei besonderen Stresssituationen, schwacher Immunabwehr, bei Entzündungen, - vor allem im Rahmen von Autoimmunerkrankungen können Infusionen mit Immunglobulin helfen.

Die Blätter des Wunderbaumes enthalten unter anderem Omega-Fettsäuren, Selen, Vitamin B, C, E, Zeatin (=pflanzliches Wachstumhormon) und sind durch dessen Inhaltsstoffe bei PCOS zu empfehlen.

Magistrale Rezepturen
der Wiener Hormonambulanz

HORMONFIBEL

Dieses Nachschlagewerk bietet einen umfassenden Einblick in bewährte magistrale Rezepturen der Wiener
Hormonambulanz der Universitätsklinik für Frauenheilkunde, sowie deren arzneibuchkonforme Herstellungen
und Anwendungen. Gerade im Zeitalter der zunehmend personalisierten Medizin erlangt die patientenspezifische
Hormontherapie einen immer höheren Stellenwert.

Durch magistrale Rezepturen, welche durch den Apotheker individuell angefertigt werden, gelingt es die Bedürfnisse
unserer Patientinnen zielgerichtet zu erfüllen.

Adresse

Privatspital Rudolfinerhaus, Billrothstrasse 78, 1190 Wien

Haben Sie noch Fragen?

Bitte schreiben Sie uns.

Folgen

(c) 2021 Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo - ver030221.2045

Die Frauenheilkunde ist im Umbruch

Die Frau von heute wünscht sich nicht nur eine medizinische Grundversorgung sondern auch eine lebensabschnittsgerechte Betreuung.